Glückliche Vereinsvertreter mit Bürgermeisterin Ulrike Westkamp und Sparkassen-Vertretern. Foto: privat
DANKESCHÖN
Niederrheinische Sparkasse Rhein-Lippe unterstützt Vereine in ihrem Geschäftsgebiet
Auch nach der Fusion unterstützt die Niederrheinische Sparkasse RheinLippe (Nispa) in diesem Jahr Vereine und Institutionen, die sich für kulturelle, soziale oder sportliche Belange engagieren. Zur Übergabe der Spenden hatte die Nispa zur Anlage des Reitvereins St. Hubertus Vertreter der Weseler Vereine eingeladen, um zu feiern. Insgesamt konnten im Jahr 2016 Ausschüttungen aus Spenden, Sponsoring und Jubiläumsstiftung in Höhe von mehr als 410. 000 Euro an Weseler Vereine und soziale Einrichtungen verteilt werden. In seiner Ansprache stellte Vorstandsvorsitzende Friedrich-Wilhelm Häfemeier den Dank an die Ehrenamtlichen in den Vordergrund und betonte, dass alle die ehrenamtliche Arbeit und den freiwilligen Einsatz brauchen. Die Sparkasse verstehe die Spendenvergabe als ein Dankeschön an die Beteiligten. Häfemeier bedankte sich bei den Vereinsvertretern für den unermüdlichen Einsatz für ihre Institution, für den sie oft auch Kritik einstecken müssten: Die Ansprüche der Gesellschaft stiegen und so werde auch die Vereinsarbeit immer aufwendiger.
Bürgermeisterin Ulrike Westkamp unterstrich die gute Vereinsarbeit in Wesel, die insbesondere durch die vielen Aktivitäten anlässlich der 775 Jahrfeier der Stadt Wesel an vielen Stellen in der Stadt noch einmal deutlich geworden seien. Auch in den kommenden Jahren werde sich die Niederrheinische Sparkasse RheinLippe für die Vereine in ihrem Geschäftsgebiet engagieren, versprach der Sparkassenchef.