Videoszene: Die Glücksgöttin im Treppenhaus der Bezirksregierung foto: jb
„Halbangst“-Aufstiegssong schon 14.000 Mal geklickt
(jol) Das Kurzzeit-Comeback der schwedischen Popband Abba für zwei neue Songs hat in der vergangenen Woche die Musikwelt durcheinandergewirbelt. Ein alter Song der Gruppe macht nun mit neuem Text im Großraum Düsseldorf Furore: Die „Halbangst“-Truppe, bekannt durch witzige Videos und Live-Auftritte rund um die Fortuna, hat Abbas „Thank You For The Music“ in „Danke für den Aufstieg“ umgetextet, und seit die Mannschaft von Trainer Friedhelm Funkel durch den 2:1-Sieg bei Dynamo Dresden am Samstag den Sprung in die Fußball-Bundesliga perfekt machte, läuft der Song im Internet, als gäbe es kein Morgen mehr.
Bis gestern wurde „Danke für den Aufstieg“ schon mehr als 14.000 Mal angeklickt. Das Video dazu ist bereits weit fortgeschritten und soll am 14. Mai veröffentlicht werden. Gedreht wurde unter anderem im schmucken Treppenhaus der Bezirksregierung und bei der Feuerwehr. Der Traum der Halbangstler ist nun, dass der Song beim letzten Saisonheimspiel Fortunas gegen Kiel am Sonntag in der Arena gespielt wird und alle mitsingen. „Es wäre der Clou des Videos“, teilt die Band mit. Der Link zum Song:
https://soundcloud.com/halbangst/danke-fuer-den-aufstieg