BENEFIZ-AKTION
Kunst von Weltstars für Flüchtlinge
(bpa) Bastian Hoffmann mag es prägnant: Für sein Video-Tutorial schiebt der Kölner Künstler seinen kompletten Schreibtisch (inklusive Lineal und Tesa-Roller) durch den Schredder, püriert die Späne mit Wasser und stellt aus der Masse mehrere Bögen handgeschöpftes Papier her. „Heute möchte ich Ihnen zeigen, wie man aus einem Büroarbeitsplatz ein Blatt Papier herstellt“, lautet sein Kommentar.
Seine Performance gehört zu den Kunstwerken, die die Düsseldorfer Flüchtlingsinitiative „Stay!“ zum 10. Geburtstag als Geschenk erhielt. Mit dem Erlös der Werke, die von heute an in der Galerie von Fiftyfifty in Eller zu erwerben sind, soll sichergestellt werden, dass die Obdachloseninitiative auch zukünftig Rechtsberatung, Unterstützung in medizinischen Notfällen und Begleitung in Schule und Beruf für Geflüchtete anbieten kann. Geboten werden Werke namhafter Künstler wie etwa Candida Höfer, Thomas Ruff, Thomas Rentmeister oder Katharina Sieverding. Auch signierte Plakate von Andreas Gursky stehen zum Verkauf.
Spannend sind die Beiträge junger Künstler, von denen die meisten bereits in Museumssammlungen vertreten sind: Zwei Lackstiftzeichnungen im LP-Format aus der Serie „DJs“ von Barbara Hlali sind ebenso zu haben wie eine Fotografie aus Andreas Langfelds Serie „Status“ von 2013, die den Alltag von Menschen mit ungesichertem Aufenthaltsstatus zeigt.
Mit 30 Werken von 21 Künstlern ist laut Oliver Ongaro von „Stay!“ für jeden Geschmack und (fast) jeden Geldbeutel etwas dabei. Mehr Informationen unter www.stay-duesseldorf.de.