„Die Box“ bietet Jugendlichen Action rund ums Wasser
Foto: Caritasverband
Stand up Paddling gehört zu den Angeboten der Jugendeinrichtung „Box“.

MOERS | (RP) Zwei ganze Wochenenden voll Urlaubsstimmung und Action rund um das Wasser und im Wasser, bietet die Offene Jugendeinrichtung „Die Box“ des Caritasverbandes Moers – Xanten den Moerser Jugendlichen in den Sommerferien. Das letztes Jahr bereits einmal durchgeführte Projekt der „Box“, geht diesen Sommer in die zweite Runde und wurde auf Grund des tollen Zuspruchs, auch noch stark ausgeweitet. In diesen Sommerferien können Jugendliche zwischen 14 und 27 Jahren, gleich an zwei ganzen Wochenenden, ihre Skillz im Kajak und Stand up Paddling erproben und die eine oder andere Abkühlung genießen. Sei es auf dem Schwafheimer See, auf der Ruhr bei Hattingen, oder gar auf der Bevertalsperre im Bergischen Land. Denn alle diese Gewässer, stehen dieses Jahr auf dem Programm, so dass keine Langeweile aufkommen wird.

Möglich macht dies, eine tragende Kooperation mit dem Wassersportverein Moers, der mit seinen ausgebildeten Kanulehrern und Helfern das Projekt erst ermöglicht. Angeleitet werden die Jugendlichen durch den professionellen Kajak- und Stand Up Paddling Trainer Marc Huse. Für die Betreuung und das Rahmenprogramm sorgen das Team der „Box“ und freiwillige Helfer. Dank einer Projektmittelfinanzierung, kann die Teilnahme an dem Projekt für alle Jugendlichen kostenfrei bereitgestellt werden. Insbesondere Jugendlichen, die ihre Ferien in Moers verbringen, kann somit ein Wochenende mit Urlaubsflair geboten werden.

Workshopwochenende 1: 28. Juli, Einsteigerworkshop Kajak + Stand-Up-Paddling, Schwafheimer See, 29. Juli Ausflug auf die Ruhr bei Hattingen, Workshopwochenende 2: 18. Juli, Einsteigerworkshop Kajak + Stand-Up-Paddling, Schwafheimer See, 19. August Ausflug auf die Bevertalsperre im Bergischen Land.

Die Teilnahme ist für junge Leute im Alter von 14 bis 27 Jahren kostenfrei. Anmeldung: anmeldung@caritas-moers-xanten.de