One Billion Rising
Erkelenzer Frauen tanzen gegen Gewalt
Gabi Laue
One Billion rising heißt die weltweite Bewegung, die auch in Erkelenz etabliert ist. Auf dem Markt tanzten Frauen gegen Gewalt.

ERKELENZ | (gala) Am Valentinstag hat sich die Erkelenzer Frauen Aktion (Efa) wieder an der weltweiten Aktion „One Billion Rising“ beteiligt. Das Motto in diesem Jahr: „Bewegen, erheben, leben“. Zwölf Efa-Frauen aus der Tanzgruppe von Ute Eschweiler bewegten sich auf dem Markt unter dem Motto „Erkelenz tanzt gegen Gewalt“ nach einer Choreografie zu Musik und rhythmischen Trommelklängen von Fatima Deckers. Mit einigen Passantinnen wurden sie so Teil der Solidaritätsaktion, die sich gegen Gewalt gegen Kinder und Frauen richtet und mit dem Tanz-Flashmob in vielen Städten der Welt eine Million Menschen zusammenbringen will. „Die Zuschauer werden auch aufgefordert mitzutanzen“, sagte Efa-Vorsitzende Ellen Dittmann. Der fröhliche Tanz bedeutet auch Protest stellvertretend für die eine Milliarde Frauen weltweit, die laut einer Uno-Studie im Laufe ihres Lebens geschlagen oder vergewaltigt werden.   RP-FOTO: GABI LAUE