St. Anna Issum-Sevelen
Gute Stimmung auf der Nordsee-Insel
   Foto: Amelandlager
Die Stimmung im Amelandlager ist bestens.

SEVELEN | Die Kinder, Betreuer und Küchenmuttis des seit 50 Jahren bestehenden Ameland-Ferienlagers der katholischen Pfarrgemeinde St. Anna Issum-Sevelen sind gut auf Ameland angekommen. 80 Kinder aus Issum und Sevelen verbringen ihre Ferien auf der niederländischen Nordsee-Insel. Zwölf Betreuer und vier Küchenmuttis sowie ein Hausmeister sorgen sich um das Wohl der Kids. Die Stimmung im Lager ist sehr gut. Auch wenn es für die Betreuer und Küchenmuttis sehr anstrengend ist, sind alle noch mit Begeisterung bei der Sache. Das Wetter auf Ameland war im Großen und Ganzen bisher ganz gut, sodass die Kinder das Lager des Öfteren verlassen und die Insel erkunden konnten. Die Betreuer haben sich immer neue Sachen einfallen lassen, um die Kinder zu begeistern. Sogar Strandbesuche standen schon auf dem Programm. Bei diversen Spielen wie Fotorallye, „Mein Kind kann“, Spieleabend und Amelandgames, bei denen die Kids verschiedene Geschicklichkeitsspiele durchführen mussten, kam große Freude auf. Am nächsten Wochenende kommt der Issumer Bürgermeister Clemens Brüx zu Besuch, um sich von der guten Stimmung zu überzeugen. Die Organisatoren sind sich sicher, dass der Rathaus-Chef die tolle Atmosphäre nur bestätigen kann. Vielleicht wagt er auch ein Tänzchen bei der Neondisco, zusammen mit den Kindern.

Für die nächsten Tage des Ferienlagers sind noch viele Aktionen geplant. Neben Kutterfahrt, Treckerfahrt und einem Fußballturnier werden auch noch weitere spannende Programmpunkte den Tagesablauf füllen. Im Übrigen werden in regelmäßigen Abständen aktuelle Fotos und Berichte auf die Internetseite www.amelandlager-sevelen.de eingestellt. Über das Gästebuch (Lagerbuch) haben alle die Möglichkeit, schnell ein paar Grüße nach Ameland zu schicken. Es grüßen die Kinder, Betreuer, Küchenmuttis und der Lagerleiter aus Ameland.