Geländetage in Obrighoven mit Olympiasiegerin
Foto: Marklund/dpa
Ingrid Klimke, die mit der deutschen Equipe 2008 und 2012 bei den Olympischen Spielen die Goldmedaille gewann, ist prominenteste Starterin bei der Veranstaltung auf der Anlage Hohe Mark.
Ingrid Klimke startet bei der Vielseitigkeits-Veranstaltung des RVO. Auch die Deutsche Meisterin Julia Krajewski ist dabei.
Von Joachim Schwenk

WESEL | (josch) Der RV Sankt Hubertus Obrighoven ist Sorgen ums Wetter gewohnt, wenn er seine Geländetage im Frühjahr ausrichtet. Vor einem Jahr musste die Veranstaltung zum zweiten Mal nach 2013 abgesagt werden. Der Boden auf der Anlage Hohe Mark war knochenhart gefroren, das Risiko für Reiter und Pferde deshalb zu groß. In der vergangenen Woche drohte erneutes Unheil, als Stürme und heftiger Regen über das Land zogen. „Da haben wir uns schon Gedanken gemacht, ob es klappen könnte. Zum Glück hat sich das Wetter gebessert. Und die Prognose für das kommende Wochenende ist gut“, sagt RVO-Vorsitzender Hans-Peter Abeck.

Der Clubchef rechnet deshalb damit, dass die Geländetage, die am Samstag und Sonntag jeweils um 8 Uhr beginnen, bei „optimalen Bedingungen“ über die Bühne gehen können. Der Verein hat viel dafür getan. Er hat im Winter unter anderem neue Hindernisse für die Geländestrecke gebaut und sich weitere bei der Deutschen Reiterlichen Vereinigung in Warendorf geliehen. „Denn wir wollen dem Trend, dass in der Vielseitigkeit immer mehr auf mobile Hindernisse gesetzt wird, gerecht werden“, sagt Abeck.

Der RVO ist mit der Resonanz sehr zufrieden. 350 Nennungen sind für die Vielseitigkeits-Veranstaltung eingegangen. Auch einige prominente Reiter nutzen die Chance, früh in der Saison die Form der Pferde zu testen. Unter anderem haben Ingrid Klimke, zweifache Olympiasiegerin und Weltmeisterin mit der Mannschaft, ihre Tochter Greta Busacker, die dem deutschen Nachwuchskader angehört, und Julia Krajewski, Deutsche Meisterin von 2018, gemeldet. Auch Anna Lena Schaaf (Hünxe), die dem Talentpool der Stiftung Deutscher Spitzenpferdesport angehört, ist dabei.

Auf dem Programm stehen am Samstag Geländeprüfungen der Klassen A und L sowie die Hunterklasse. Am Sonntag folgen Geländeritte.