11 Jahre CCH-Tanzflöhe
RP-Foto: Stephan Köhlen
1x11 Jahre CCH-Flöhe: RegelmäßigesTraining ist Pflicht.
Zwei Ex-Prinzessinnen erfanden die Tanzgarde für Kinder ab sechs Jahren.
von Ilka Platzek

HILDEN | In der Aula der Wilhelm-Hüls-Grundschule proben 21 Flöhe den jecken Tanz: Hüpfen, Springen, Choreografien, Spagat. Es sind zurzeit 20 Mädchen und ein Junge zwischen vier und 15 Jahren. Trainiert werden sie von Iris Schmidt-Barkei, die selbst früher Solotanzmariechen und Karnevalsprinzessin war: „Claudia Peters und ich hatten die Idee, weil es damals in Hilden keine Tanzmöglichkeiten für Kinder gab und wir diese an den Karneval heranführen wollten.“ Mitte 2007 wurden zwei Probetrainings angesetzt, es kamen insgesamt 34 Kinder – darunter Schwestern und Nichten der beiden Ex-Prinzessinnen. „18 haben wir ausgewählt und dann begann die Arbeit: Musik auswählen, Tänze choreografieren und einstudieren, Kostüme nähen, Auftritte vereinbaren.“ Erster Auftritt am 17. November 2007 bei der Prinzenkürung in der Stadthalle und jetzt wird „1 x11“ gefeiert. „Es gibt Überraschungen für die Kinder und extra für sie ein Sommerfest Ende September“, erzählt Schmidt-Barkei. Nachwuchsprobleme sind bei den CCH-Flöhen ein Fremdwort: „Obwohl wir nicht dafür geworben haben, kamen 2017 17 zum Vortanzen. Von denen haben wir drei genommen.“ Geschwisterkinder und Mitschüler sorgen für Nachwuchs.

Wer einmal dabei ist, bleibt so lange, wie es geht: Der älteste Floh, Carolina, ist bereits 15 und denkt noch nicht ans Aufhören: „Ich wollte tanzen, hab die CCH-Flöhe im Internet gesehen“ und seitdem ist sie dabei.

Die Flöhe tanzen nicht nur im Karneval. Sie treten auch in Altersheimen auf und werden für Sommerfeste oder Geburtstage gebucht. Trainiert wird das ganze Jahr: „Einmal pro Woche, jeden Mittwoch. Das ist Pflicht, nur die Schule geht vor“, sagt Betreuerin Claudia Peters. 50 bis 80 Auftritte gibt es pro Session. In der Jubiläumssession sind drei Flöhe Mitglieder des Kinderprinzenteams: Kinderprinzessin Hannah, Hofdame Dominique und Adjutant Joel. Aber auch der Kinderprinz ist schon seit langem mit den Flöhen verbandelt, denn seine große Schwester hat bereits bei den Flöhen getanzt und die jüngere Schwester ist ein aktueller Tanzfloh.

Wer den CCH-Flöhen den Rücken kehrt, landet oft bei den Kniebachschiffern oder anderen Tanzgruppen für Erwachsene. Auch die Trainerin, die im Alltag Sparkassenangestellte ist, trainiert immer noch regelmäßig. Schließlich tanzt sie den Flöhen alles vor, was sie neu lernen.