Karnevalisten auf Reisen
Kniebachschiffer besuchen Leer in Ostfriesland
Von Ilka Platzek

HILDEN | (ilpl) Die Jahresfahrt der Kniebachschiffer führte die Mitglieder der bekannten Karnevalsgesellschaft in diesem Jahr nach Ostfriesland. Nach mehrstündiger Fahrt mit einer kleinen Unterbrechung zur Stärkung, erreichten die Kniebachschiffer die Jugendherberge in der Stadt Leer. Eine ortskundige Reiseleiterin zeigte den  Hildenern die Sehenswürdigkeiten wie den bekannten Fluss Leda, das prunkvolle Rathaus, aber auch die schöne und einzigartige Einkaufsstraße. Im Anschluss veranstalteten die Kniebachschiffer ein großes Grillfest mit anschließendem Bossel-Turnier, aus dem das langjährige Mitglied Günther Kern als Bossel-König und das Tanzcorps-Küken Lea als Bossel-Königin hervorgingen. Der Sonntag begann mit einem reichhaltigen  Frühstück. Dann steuerte der Bus der Kniebachschiffer Norddeich an. Dort angekommen, waren manche  verdutzt: Kein Wasser – nur Watt, ein schlimmer Umstand für Seefahrer. Da allerdings auch die Heimatgewässer – der Kniebach – aktuell kein Wasser enthält, fuhren sie nicht sofort zurück, sondern besichtigten mit 28 Teilnehmern noch die Seehund-Station, bevor es zurück ging ins Rheinland.

Präsident der Karnevalsgesellschaft ist Ehrenkapitän zur See Karl Rubröder. Ihm zur Seite stehen Vizepräsident: Oberleutnant zur See Eugen Arnold und Schatzmeister: Kapitän zur See Wolfgang Gronen.