A 1/A 3: Grüne rufen zu Verweigerung auf

LEVERKUSEN | (LH)  Zur Autobahnausbau-Entscheidung aus Berlin fordern die Grünen in einem Antrag unter anderem: „Der Rat beschließt: Die Stadt verweigert sich jedweder Autobahnerweiterung auf Leverkusener Stadtgebiet. Die Stadt stellt jede Zusammenarbeit und Zuarbeit gegenüber den Planungsbehörden bzw. Gesellschaften in Bund und Land zum Ausbau der Autobahnen bis auf weiteres ein, soweit diese nicht rechtlich erzwungen werden. Die Stadt verkauft keinerlei Flächen, die zu einer Autobahnerweiterung benötigt werden, an Bund oder Land bzw. an Gesellschaften, die mit der Autobahnerweiterung befasst sind.“ Der Antrag ziele auf eine „eindeutige Verweigerungshaltung, die unmissverständlich dokumentiert, dass Stadt und Bürger nicht länger bereit sind, diese Planungsarroganz weiter zu ertragen“, schreiben die Grünen weiter.