Fit daheim

Oberschenkelmuskel und Gesäß werden trainiert
Foto: TG Neuss
TG-Fitnesstrainerin Petra Wokurka zeigt „Lunges“.   

In Zusammenarbeit mit der TG Neuss gibt unsere Redaktion in der Corona-Zeit regelmäßig Fitness-Tipps. Dieses Mal geht es darum, die Muskulatur im Oberschenkel und im Gesäß zu stärken.

Die Neuß-Grevenbroicher Zeitung und die TG Neuss geben in einer Serie Tipps, wie man daheim mit Alltagsgegenständen und dem eigenen Körpergewicht sein Wohlbefinden steigern und sich fit und gesund halten kann. Denn wegen der Corona-Krise können die meisten Vereinsangebote aktuell nicht stattfinden. Wie es geht, erklärt heute Petra Wokurka, Fitnesstrainerin der TG Neuss. Sie stellt das Workout “Lunges“, was auch als Königsdisziplin der Beinübungen gilt.

„Bei dieser Übung trainiert man den vorderen Oberschenkelmuskel sowie gleichzeitig das Gesäß. Bei der Ausführung startest Du am besten im Knien, wie bei einem Heiratsantrag. Beide Füße zeigen dabei frontal nach vorne. Das vordere Knie bleibt hinter der Fußspitze, so dass du dich gut über das vordere Bein nach oben drücken kannst. Wichtig ist dabei, die Hüft- und Rumpfspannung im Körper zu halten, um stabiler in der Körpermitte zu sein. Drücke Dich nach oben, halte die Position kurz und komme dann wieder in die Startposition zurück. Hierbei bleibt das hintere Knie jedoch circa 5 Zentimeter vom Boden abgehoben. Gehe nun für die vorgegebene Wiederholungsanzahl hoch und runter. Die Arme können unterstützend frontal ausgestreckt werden. Führe die Übung mit acht bis zwölf Wiederholungen durch und wechsel danach die Seite.

Info Power Workout-Kurse mit Petra Wokurka bietet die TG Neuss online auch für Nicht-Mitglieder montags und donnerstags um jeweils 19 Uhr an. Weitere Informationens unter www.tg-neuss.de.