Fit Daheim

Warm-up für Läufer, um Gelenke zu mobilisieren
   Foto: TG Neuss
Florian Kock zeigt den Ausfallschritt mit einer Rotation.

Florian Kock, Personaltrainer und Fitness-Coach bei der TG Neuss, gibt Tipps.

Die Neuß-Grevenbroicher Zeitung und die TG Neuss geben in einer Serie Tipps, wie man daheim mit Alltagsgegenständen und dem eigenen Körpergewicht sein Wohlbefinden steigern und sich fit und gesund halten kann. Denn wegen der Corona-Krise können die meisten Vereinsangebote aktuell nicht stattfinden.

Während der Pandemie haben viele mit dem Laufen angefangen oder überlegen damit anzufangen. „Bevor es losgeht, brauchen wir aber ein kurzes Warm-up, um die Gelenke zu mobilisieren und optimal vorbereitet zu sein“, mahnt Florian Kock, Personaltrainer und Fitness-Coach bei der TG Neuss. „Viele denken, dass Laufen eine reine Bewegung nach vorne ist. Die Wirbelsäule befindet sich allerdings bei jedem Schritt in einer Dreh- bzw. Gegenbewegung. Darum sollten wir sie mit Ausfallschritten und einer gleichzeitigen Rotation des Oberkörpers vor dem Laufen aufwärmen. Bei der Ausführung ist zu beachten, dass der Ausfallschritt nach vorne nicht zu groß ausfällt. Am Ende sollte der Knöchel des vorderen Beins unter dem Knie und das hintere Knie unter der Hüfte positioniert sein. Danach werden die Hände auf die Außenseite vom vorderen Knie gehalten und die äußere Hand wird zusammen mit dem Oberkörper soweit es geht nach hinten aufgedreht.

Info Wer zusätzlich zum Laufen an seiner Beweglichkeit arbeiten möchte, kann dies jeden Montag und Mittwoch bei den Live-Online- Pilates-Kursen der TG Neuss machen. Weitere Informationen unter www.tg-neuss.de.