Fit daheim

Stretchen für eine bewegliche Hüfte und den Rücken
   Foto: TG
Fitness-Coach Florian Kock führt den „Worlds greatest Stretch“ vor.

Personaltrainer Florian Kock: „Damit startet man beweglich und geschmeidig in den Tag.“

Die Neuß-Grevenbroicher Zeitung und die TG Neuss geben in einer Serie Tipps, wie man daheim mit Alltagsgegenständen und dem eigenen Körpergewicht sein Wohlbefinden steigern und sich fit und gesund halten kann. Denn wegen der Corona-Krise können die meisten Vereinsangebote aktuell nicht stattfinden.

Wenn es eine Übung gibt, um effizient den größten Nutzen in kürzester Zeit zu erhalten, führt kein Weg am „Worlds greatest Stretch“ vorbei. Egal, ob morgens nach dem Aufstehen, vor einem Training oder als Warm-up vor dem Laufen. Diese Übung steigert die Hüftbeweglichkeit und lockert den oberen Rücken sehr gut. Florian Kock, Personaltrainer und Fitness-Coach der TG Neuss, erklärt, wie es geht: „Zur Ausführung startest Du im Liegestütz mit den Händen unter den Schultern und den Füßen hüftbreit aufgestellt. Mache nun einen großen Schritt mit Deinem rechten Fuß neben Deine rechte Hand. Wenn Du nicht ganz nach vorne kommst, löse ruhig die rechte Hand kurz vom Boden und bringe dann den Fuß nach vorne. Hand wieder kurz auf dem Boden und einen Atemzug in der Position verharren. Strecke danach die Fingerspitzen vom rechten Arm weit zur Decke, strecke den Arm komplett und schau Deinen Fingerspitzen hinterher. Setze die Hand wieder ab, bring das Bein zurück und wiederhole diesen Ablauf auf der linken Seite. Ich empfehle fünf Wiederholungen pro Seite. Gerne auch morgens, um beweglich und geschmeidig in den Tag zu starten.

Info Diese und weitere Übungen zur Steigerung der Mobilität sind Bestandteil der Live-Online-Kurse der TG. Weitere Informationen unter www.tg-neuss.de.