Fit daheim

Mit dem Seitstütz den ganzen Körper trainieren
Foto: TG Neuss
So sieht die Endposition beim Seitstütz aus.   

Die Neuß-Grevenbroicher Zeitung und die TG Neuss geben in einer Serie Tipps, wie man daheim mit Alltagsgegenständen und dem eigenen Körpergewicht sein Wohlbefinden steigern und sich fit und gesund halten kann. Denn wegen der Corona-Krise können die meisten Vereinsangebote aktuell nicht stattfinden.

Heute geht es um Pilates, bei dem Ganzkörperübungen ruhig und konzentriert mit bewusster Atmung ausgeführt werden. Das sorgt für mehr Kraft, Beweglichkeit und Wohlbefinden. Viele der Übungen sind hocheffektives Training für die Bauch-, und Rückenmuskulatur. Pilates beinhaltet gute Übungen für einen starken Rumpf, einen flachen Bauch und eine schmale Taille. Eine davon ist der Seitstütz und der geht so: „In der Ausgangsposition setzen Sie sich auf die linke Po-Hälfte und legen Sie das linke Bein angewinkelt auf den Boden. Den rechten Fuß stellen Sie vor den linken, wobei dieser in Verlängerung des Beines zeigt. Stützen Sie sich mit der linken Hand in einigem Abstand zu Hüfte ab. Dabei zeigen die Fingerspitzen vom Körper weg und machen Sie den Arm gerade. Die rechte Hand liegt mit dem Handrücken auf dem Knie. Stabilisieren Sie Ihre Schulterblätter, insbesondere das linke. Einatmen: Verlagern Sie das Gewicht auf die linke Hand. Heben Sie das Becken durch strecken der Beine, während die Füße fest auf den Boden drücken. Zudem heben Sie den Arm zur Decke und dann über den Kopf. Ausatmen: Senken Sie das Becken durch beugen der Beine wieder ab und führen Sie den Arm wieder zurück.“

Info Im Rahmen des kostenlosen Online-Angebots der TG Neuss können auch Nicht-Mitglieder von zu Hause aus an einer Pilates-Stunde teilnehmen. Weitere Infos unter www.tg-neuss.de/zoom