Fit daheim

Seitbeugen machen die Wirbelsäule beweglicher
Foto: TG Neuss
Fitnesscoach Florian Kock zeigt eine Seitbeuge im Knien.   

Die Neuß-Grevenbroicher Zeitung und die TG Neuss geben in einer Serie Tipps, wie man daheim mit Alltagsgegenständen und dem eigenen Körpergewicht sein Wohlbefinden steigern und sich fit und gesund halten kann. Denn wegen der Corona-Krise können die meisten Vereinsangebote aktuell nicht stattfinden. Heute widmet sich Florian Kock, Fitnesscoach bei der TG Neuss und Personal Trainer, einer Übung, die der Beweglichkeit der Wirbelsäule zuträglich ist. Es geht um die klassische Seitbeuge.

„Häufig wird die Seitneige-Fähigkeit der Wirbelsäule vernachlässigt, so dass es sich lohnt, sie zwischendurch oder vor jedem Training mit zu schulen. Die Übung dazu kann kniend, aber auch im Stehen ausgeführt. Bei der ersten variante knien Sie sich hin und bringen ein Fuß nach vorne, wie bei einem Heiratsantrag. Danach strecken sie den Arm, welcher auf der Seite liegt, wo das Knie am Boden ist nach oben und den anderen zum Boden. Danach lehnen Sie sich zur Seite und atmen aus. Versuchen Sie, mit der oberen Hand die Decke zu berühren und mit der unteren den Boden. So spüren sie eine starke Dehnung auf der Rückenaußenseite. fünf bis sechs Wiederholungen reichen häufig bereits aus.“

Info Die TG Neuss bietet weiterhin auch für Nichtmitglieder ein Online-Kursprogramm an. Mehr Informationen dazu im Internet unter www.tg-neuss.de/zoom.