Fit daheim

Kniebeugen sorgen für starke Oberschenkel
Foto: TG Neuss
Florian Kock zeigt die Variante der klassischen Kniebeuge.

Die Neuß-Grevenbroicher Zeitung und die TG Neuss geben in einer Serie Tipps, wie man daheim mit Alltagsgegenständen und dem eigenen Körpergewicht sein Wohlbefinden steigern und sich fit und gesund halten kann. Denn wegen der Corona-Krise können die meisten Vereinsangebote aktuell nicht stattfinden. Dieses Mal stellt Florian Kock, Fitnesscoach bei der TG Neuss und Personal Trainer, einen Klassiker unter den Fitnessübungen in einer leicht abgewandelten Form: die Kniebeuge. Sie trainiert den großen Oberschenkelmuskel (Quadriceps).

„Die Kniebeuge ist wohl die klassischste aller Übungen. Bereits als Baby war sie Teil des Laufenlernens. Heutzutage haben viele allerdings Schwierigkeiten bei der Ausführung. Dazu ein einfacher Tipp. Stellen Sie sich mit den Fersen erhöht auf ein stabiles Buch. So schaffen Sie es leichter, in die Hocke zu gehen, entlasten dabei den unteren Rücken und stärken effektiver die Oberschenkel. Auch bei Kniebeschwerden kann diese Variante nach Rücksprache mit einem Arzt häufig besser geeignet sein, als die klassische Variante mit der Ferse auf dem Boden. Probieren sie es gerne einmal aus. Ein Ziel kann es sein, sich nach und nach auf 30 Wiederholungen zu steigern. Wer das schafft, für den habe ich in den nächsten Ausgaben eine Übung, die die Belastung noch steigert.“

Tipp Die TG Neuss bietet auch für Nichtmitglieder live Online-Trainings unter www.tg-neuss.de an.