Hüglige Landschaft – kein Problem für die Fahrer. Foto: NeussEnduro
GUT GEMACHT
Motocross für den guten Zweck
Rund 80 Teilnehmer nahmen jetzt bei der zweiten Auflage der Aktion „NeussEnduro“ teil. Der Initiator, Uwe Heeren aus Neuss, ist stolz auf sein Team, das es auch in diesem Jahr wieder geschafft hat, einen Event mit Reiseenduros rund um Neuss durchzuführen.Die Sonne brannte und die Fahrstrecken waren trocken wie die Wüsten in Spanien oder Marokko. Gesammelt wurde für Jugendprojekte und Familienhilfe. „NeussEnduro“ ist es gelungen, mit dem zweiten Event mehr als 17.750 Euro für Projekte im Kreis Neuss einzufahren.