Niedrigwasser
Dürres Déjà-vu am Rheinufer
Hans-Juergen Bauer (hjba)

Ein Jahr liegt zwischen diesen beiden Fotos. Damals wie heute sehen die Rheinwiesen eher aus wie eine Rhein-Steppe, das Gras ist gelb und vertrocknet. Den Niedrigstand hatte der Rhein am Wochenende, der Pegel bei Düsseldorf zeigte nur 1,33 Meter. Im vergangenen Jahr stand die Uhr auf 1,13 Metern und sank im August noch weiter auf nur 70 Zentimeter. Die Schiffe konnten damals nicht mehr vollbeladen fahren. Das war wiederum nichts im Vergleich mit 2004, als der Wasserstand nur 40 Zentimeter betrug.

Immerhin: Seit dem Wochenende steigt der Rhein wieder. Am Dienstag war er schon wieder bei 1,68 Meter. Laut Hochwassermeldezentrum in Mainz wird der Fluss in den nächsten Tagen wieder bis auf etwa zwei Meter ansteigen.

   PFW/hpaw/Fotos: Hans-Jürgen Bauer/Andreas Bretz

Bretz, Andreas (abr)