Die Gocher Vrouwenpoort geht flüsternd in die dritte Runde
Sitzungspräsident Heiner Terbuyken hofft, dass die Flüstersitzungen recht bald genauso ein Bestandteil im Gocher Karneval sind wie die vielen Kappen-, Herren- und Damensitzungen.

GOCH | (RP) Vrouwenpoort – „Test bestanden“. So lautet das Fazit der Verantwortlichen der Pumpengemeinschaft Vrouwenpoort. Die zarten Wurzeln, zu denen man zurückwollte, sind nach zwei Jahren mit dem neuen Format Flüstersitzungen zu einem kräftigen Baum und damit fester Bestandteil der Vrouwenpoort und des Gocher Karnevals geworden.

Mit dieser Kappensitzung, außerhalb der großen Säle, ohne Verstärkertechnik, Lautsprecher und Musikanlage, hat man wohl einen neuen karnevalistischen Zeitgeist getroffen. Bei dem kann das Publikum Karneval und seine Akteure hautnah in seiner sicherlich ursprünglichsten Art begeistert miterleben, so die Vrouwenpoort.

Ohne Ankündigung und nur durch Mundpropaganda, sind die beiden Sitzungen am 12. und 19. Januar im Poorte Jäntje schon seit Wochen ausverkauft. Obwohl die Kartenwünsche gut und gerne auch für weitere Sitzungen gereicht hätten, haben die Verantwortlichen entschieden, es bei zwei Sitzungen zu belassen. Sitzungspräsident Heiner Terbuyken glaubt und fühlt durch die starke Kartennachfrage seine Meinung bestätigt, dass das Format Flüstersitzung nicht nur eine Veranstaltungsform der Vrouwenpoort ist.

Terbuyken ist sich sicher, dass diese Art der Veranstaltung auch bei den anderen karnevalstreibenden Vereinen auf fruchtbaren Boden fallen würde. Er hofft, dass die Flüstersitzungen recht bald genauso ein Bestandteil im Gocher Karneval sind wie die vielen Kappen-, Herren- und Damensitzungen.

Das Motto der Sitzung lautet: „Ich kauf mir einen Bagger – und fahr damit durch Goch“. Das Motto ist der Refrain eins neuen Karnevalsliedes aus der Feder von Röb Miesen und es wird im Poorte Jäntje seine Premiere feiern. Das karnevalistische Programm bietet neben bewährten Gocher Büttenrednern, unter anderem Röb Miesen und Achim Verrieth, auch die Bühne für junge Redner und sogar eine Premiere mit Gocher Karnevalisten.

Natürlich kommt die Musik nicht zu kurz. Höhepunkt wird sicherlich der Besuch des neuen Kolping-Prinzenpaar sein, das, bedingt durch das frühe Datum, bei der Vrouwenpoort ihren ersten Kappensitzungsauftritt hat.

Bewährt und bereits ausverkauft ist die Mädelsitzung am 8. Februar im eXcited. Außerdem beteiligt sich die Pumpengemeinschaft Vrouwenpoort auch wieder an der KCC-VP-RW-Night, der gemeinsamen Karnevals-Party mit dem Karnevalsclub Concordia und der 1.GGK Rot-Weiß am 17. Januarim Poorte Jäntje. Der Eintritt ist frei.