Derendorfer Grundschule ist fertig
   foto: Stadt Düsseldorf
Oberbürgermeister Thomas Geisel besichtigt den neuen Werkraum, in dem die Schüler ab sofort sägen und feilen können.
Fast drei Jahre dauerte der Umbau, 3,9 Millionen Euro hat die Stadt investiert.
Von Nicole Kampe

DERENDORF | (nika) Endlich haben die Kinder der Katholischen Grundschule Essener Straße in Derendorf ihren Schulhof wieder. Und ihre Klassenräume. Und ihre Ruhe. Auch wenn es schon manchmal spannend war, die großen Maschinen vom Fenster aus zu beobachten. Zwischen Lärm, Staub und Dreck lief der Schulbetrieb weiter, für die Direktorin Natascha Dörner und ihr Kollegium war das an manchen Tagen eine Herausforderung. Die dritten und vierten Klassen zogen in einen Container, weil es dort mehr Ruhe geben sollte für Klassenarbeiten, die in den Jahrgängen benotet werden.

Vor gut drei Jahren startete die Stadt mit der Modernisierung des Bestandsgebäudes und der Aufstockung des Satteldachs. 3,9 Millionen Euro wurden investiert. Oberbürgermeister Thomas Geisel kam jetzt mit Stadtdirektor Burkhard Hintzsche zur Eröffnungsfeier. „Mit der Erweiterung und der Modernisierung der Grundschule reagiert die Stadt auf die steigenden Schülerzahlen in Derendorf und Pempelfort“, sagte Geisel. 241 Schüler könnten sich ab sofort auf neue Klassenzimmer freuen, so Geisel weiter. „Das Beispiel Essener Straße zeigt eindrucksvoll, wie eine Schulerweiterung und Modernisierung innerhalb bestehender Gebäudegrundflächen umgesetzt werden kann“, fand Burkhard Hintz­sche.

Im neuen Dachgeschoss sind vier zusätzliche Klassenräume geschaffen worden, außerdem ein Lehrerarbeitsraum, ein Veranstaltungsraum und Lagerflächen. Ein durchgängiger zweiter Rettungsweg wurde durch die Erweiterung des Nebentreppenhauses vom dritten Obergeschoss bis in das Dachgeschoss realisiert. Im dritten Obergeschoss entstanden mit der Anhebung des Dachstuhls und einem anschließenden Neuausbau zwei voneinander getrennte Mehrzweckräume. Und alle Etagen haben Toiletten bekommen; auch behindertengerechte. Da das Schulgebäude jetzt auch einen Aufzug hat, ist das ganze Haus barrierefrei.