Mutmachersong des Beecker Urgesteins
RP-Foto:    Nicole Peters
Georg Wimmers aus Wegberg-Beeck hat den selbst geschriebenen Text des #hsbestrong-Songs im eigenen Büro eingesungen.    
Georg Wimmers aus Beeck appelliert mit seinem Lied „Hey:hsbestrong“ ans Gemeinschaftsgefühl.
Von Nicole Peters

BEECK | Im Flüsterton steigt Sänger Georg Wimmers mit der kurzen Zeile „Hey:hsbestrong“ in seinen neuen Song ein und die Botschaft prägt sich direkt beim Zuhörer ein. Ebenso steigt er in dieser Lautstärke wieder aus und verfestigt so seine Aussage: den ermutigenden Appell, in der Corona-Krise stark zu sein und zu bleiben. Die Strophen selber kommen dagegen klar artikuliert und kraftvoll daher und reißen so die Zuhörer mit.

Das Beecker Urgestein, der auch Vorsitzender im örtlichen Heimatverein ist, hat den Text selbst geschrieben, zum Playback im eigenen Büro eingesungen und Dirk Ullendahl hat ihn im Studio produziert. Eine unentgeltliche Gesamtleistung, die als musikalisches Mosaiksteinchen im kreisweiten Gemeinschaftsgefühl während der Corona-Krise gedacht ist und ausschließlich dem guten Zweck dienen soll.

„Mir war wichtig, für den Kreis Heinsberg, der so stark vom Coronavirus betroffen ist, etwas zu machen“, erzählt Georg Wimmers, „vor allem zu Beginn der Krise im Kreis Heinsberg war es ein komisches Gefühl – als wären wir es Schuld, dass sich die Situation so schlecht entwickelt hat und als ob hier der Ursprung für die Ausbreitung in Deutschland liegt.“ Bei Fahrten außerhalb des Kreises habe auch er Vorbehalte erfahren. Als der Slogan „Hey:hsbestrong“ im Kreis Heinsberg entstand und kurze Zeit später auf Flaggen oder T-Shirts zu lesen war, hatte er sich vorgenommen, ein Lied nur für den Kreis Heinsberg zu machen. Darin thematisiert er sowohl die Anfänge durch Feiern, den später gewachsenen Zusammenhalt der Bevölkerung als auch den großen Einsatz des alle Menschen nach vorne puschenden Landrats Stephan Pusch, der täglich informiert. „Das Lied ist ein Mosaiksteinchen des Ganzen, mit dem sich die Leute identifizieren“, umschreibt er den Stellenwert, den er dem Titel zuschreibt.

Passend zur derzeitigen Lage hat er den Gesang im eigenen Büro mit Mikrophon und Mischpult aufgenommen und drei Stimmen eingesungen. Dabei war seine Absicht, einen kraftvollen Song zu kreieren. Das Playback, das er über Kopfhörer einspielte, stammt ursprünglich aus dem Jahr 1995 – Ralle Rudnik hatte es für das Lied „Wir machen den Weg frei“ der CD „Wegberg rockt ab“ innerhalb eines Wettbewerbs der Volksbank Wegberg zu deren 125-jährigen Bestehen erstellt. Dabei hatte Georg Wimmers die Melodie geschrieben. Im Zuge der Produktion des Musicals „Die kleinen Leute von Swabedoo“ war das bis dahin schon überarbeitete Playback neu aufgenommen worden. Darauf hat Georg Wimmers jetzt den von ihm erstellten Text gesungen und das Ganze hatte Dirk Ullendahl im Studio abgemischt.

Der ehemalige Schulleiter der Beecker Grundschule hat erstmals 1966 mit eigener Band gesungen. 1976 hat er als Lehrer mit seiner Arbeit mit Kindern und mit dem Schreiben von Kinderliedern begonnen. Dabei war die Gitarre stete Begleiterin. Als er 1994 die Leitung der Grundschule in Beeck übernahm, holte er die besten Gesangsstimmen in den Chor „Die Beecker Spatzen“, mit dem er seine neuen Lieder antesten und umsetzen konnte. Im Laufe der Jahre sind zahlreiche Weihnachtshits, zwei Musicals und viele Stücke mehr entstanden. „Lust und Luft für Musik“ hatte Georg Wimmers jetzt wieder bekommen, da aufgrund der aktuellen Krise auch die beiden Museen in Beeck, für die er sich ehrenamtlich als Vorsitzender des Heimatvereins Wegberg-Beeck engagiert, geschlossen sind.

Info
Song ist bald bei Youtube zu sehen und hören

Song Hey:hsbestrong Musik und Text von Georg Wimmers, zu hören auf den Internetseiten

www.heinsberg-hsbestrong.de und

www.kinderhits.de.

Video In etwa zwei Wochen wird das Lied mit bewegten Bildern aus dem Kreis Heinsberg auf der Plattform Youtube zu finden sein.

Kontakt Per Telefon unter der Rufnummer 02434 4321 oder per E-Mail an info@kinderhits.de.