Spaßbad in St. Tönis soll bald wieder öffnen
Von Emily Senf

TÖNISVORST | (emy) Das Spaßbad „H2Oh!“ in St. Tönis könnte nach der Corona-Pause bald wieder eröffnen. „Wir bereiten uns in Abstimmung mit der Stadt Tönisvorst auf Montag, 17. August, vor“, sagte ein Sprecher der betreibenden NEW AG auf Anfrage. Voraussetzung dafür sei die Zustimmung zum Pandemieplan durch das Gesundheitsamt.

Obwohl die NEW andere Bäder bereits wieder geöffnet hatte, blieb das „H2Oh!“ geschlossen. Um den nötigen Abstand zu gewährleisten, könnten nur wenige Personen gleichzeitig das Bad nutzen, hieß es.

Die Gemeinschaft Unabhängiger Tönisvorster befürchtete in einem offenen Brief als wahren Grund, dass der Betrieb grundsätzlich wenig profitabel sei. „Grundsätzlich sind Schwimmbäder dieser Art, die eine Grundversorgung vor Ort gewährleisten, immer ein Verlustgeschäft“, sagt der NEW-Sprecher. Das negative Jahresergebnis werde mit rund 1,3 Millionen Euro wesentlich durch die Stadt getragen .

2019 kamen 180.000 Besucher, 2020 waren es bislang 41.500.