Neue Räume für Realschüler

LANGENFELD | (mei) Auch wenn die Masken beim Besichtigungsbesuch von Stadtpolitikern keine Emotionen erkennen lassen: Lasse, Sarah (RP-Foto: rm-) und deren Mitschüler sind begeistert vom neuen Chemieraum der Kopernikus-Realschule und ebenfalls neu geschaffenen sechs Unterrichtsräumen. 1,7 Millionen Euro hat der zweigeschossige Anbau in Richtung Pommernweg gekostet; 640.000 Euro gibt das Land dazu. Wegen der seit 2018 bestehenden Vierzügigkeit waren laut Schulleiter Frank Theis die zusätzlichen fünf Unterrichtsräume und der Chemieraum für die einzige Langenfelder Realschule dringend nötig.   Laut Architekt Frank Viering gibt es in dem naturwissenschaftlichen Raum Laborplätze mit Entlüftung und weiteren Sicherheitsvorkehrungen. Der Anbau mit begrüntem Dach knüpft an den naturwissenschaftlichen Trakt des zur Immigrather Straße gerichteten Hauptgebäudes an. Zudem wurde der Hörsaal modernisiert.